Info

Der intrinsify Podcast: Wirksamer führen, bullshitfrei arbeiten

Zu viele Meetings, überlastete Chefs, Burnout und Reporting-Wahnsinn – die Arbeitswelt nehmen viele als Belastung war. Gleichzeitig machen sich Pionierunternehmen auf neue Wege und sind damit beneidenswert erfolgreich. Agile Organisationen, Moderne Führung, Hybrides Arbeiten, New Work – das sind Schlagworte die den turbulenten Wandel begleiten, den wir aktuell erleben. Anhand von Beispielen aus der Praxis bekommst Du in diesem Podcast Einblicke in spannende Projekte, erfolgreiche Unternehmen und die Gedanken, die sich Entscheiderinnen und Entscheider in dynamikrobusten Organisationen machen. Elisabeth Neuhaus (intrinsify Akademie) und Philipp Simanek (Organeers) ergänzen die Praxiseinblicke mit Einordnungen, geben Orientierung, differenzieren und liefern praktische Werkzeuge. Wenn Du in der dynamischen Arbeitswelt erfolgreich sein willst, bist Du hier genau richtig. Ideen und Feedback sehr gern an intrinsifypodcast@intrinsify.de. Du willst keine Folge und auch sonst keine intrinsify Inhalte verpassen? Abonniere den Kanal hier in Deiner Podcast App und den intrinsify Newsletter unter https://intrinsify.de/news/.
RSS Feed
Der intrinsify Podcast: Wirksamer führen, bullshitfrei arbeiten
2022
May
March
February
January


2021
December
November
October
September
August
July
June


2020
December
October
May
April
March
February
January


2019
December
November
October
September
August
July
June
May
April
March
February
January


2018
December
November
October
September
August
July
June
May
April
March
February
January


2017
December
November
October
September
August
July
June
May
April
March
February
January


2016
December
November
October


All Episodes
Archives
Now displaying: Page 5
Jul 26, 2018

Viel wurde in den letzten Jahren über die neue Rolle und die neuen Aufgaben von Führungskräften diskutiert. Auch beim Konzern-Event im Juni in Hamburg - veranstaltet von Intrinsify - setzten wir uns intensiv damit auseinander. Wir diskutierten Fragen wie: Wenn die Anforderungen in den Kundenmärkten immer dynamischer und komplexer werden und Organisationen als Antwort darauf vernetzter und selbstorganisierter agieren müssen, gibt es dann zukünftig überhaupt noch die klassischen Führungsaufgaben? Was ist die zukünftige Rolle einer Führungskraft? Gibt es sie überhaupt noch und wenn ja, wie sieht das dann genau aus?

Wir lesen und hören in diesem Zusammenhang auch oft Forderungen wie „Führungskräfte müssen mehr auf Augenhöhe agieren und Dienstleister im Sinne von Problemlösern für ihre Mitarbeiter sein”. Die Rolle der Führungskraft müsse sich verändern – auch nach Meinung von Margret Klein-Magar, Sprecherin der leitenden Angestellten im SAP SE-Aufsichtsrat: „Die Führungskraft der Zukunft muss eher ein Coach sein. Jemand, der nicht über Kommando und Kontrolle führt, sondern die Mitarbeiter befähigt, ihr Potenzial auszuschöpfen, kreativ zu sein und Entscheidungen gegebenenfalls auch selbst zu treffen.“

Immer wieder sehen wir in Unternehmen, dass Führungskräfte mit der Rolle des Coaches beauftragt werden. Du kennst vielleicht auch solche Seminarangebote wie “Coaching as a Leadership Style” oder wie “Die Führungskraft als Coach”. In einem Flyer des Human Resources Magazins und der Quadriga, den Jana vor ein paar Tagen zugeschickt bekam, stand sogar: “Coaching bietet ein machtvolles Werkzeug, sowohl sich selbst als auch die Mitarbeiter*innen nachhaltig und langfristig zu entwickeln”. Bei dem Versprechen, das Coaching als ein “machtvolles Instrument” darstellt, mussten wir schon tief durchatmen.

Wir behaupten, dass eine Führungskraft kein Coach sein kann, darf und sollte. Und wenn man ihr dennoch diesen Auftrag gibt, handelt sich die Organisation aus den folgenden drei Gründen damit fatale Konsequenzen ein.

Jul 19, 2018

Als Digitalstratege und Kollaborationsexperte ist Bastian Wilkat in den Themen der Neuen Wirtschaft schon lange unterwegs. Ab heute schreibt er auf dem intrinsify Blog zu Themen wie Virtual Reality, Blockchain, Chat-Bots und AI und möchte damit Entscheidern und Gestaltern neue Technologien näher bringen, Möglichkeiten aufzeigen, Dir Orientierung geben und Dich mit Fakten, interessanten Infos und einer Grundlage versorgen.
Er beginnt mit dem Thema "Blockchain".

Jul 12, 2018

Eine neue Episode unseres Formats "Gesichter der Neuen Wirtschaft":

In dieser 7. Episode der "Gesichter der Neuen Wirtschaft" begrüßen Mark Poppenborg und ich Malte Finsterwalder von der Red6, einem Spin-off der HanseMerkur Versicherung.
Malte ist dort in Hamburg der Senior Softwareentwickler und war von Anfang an dabei, als sie in Hamburg damit begonnen haben, eine neue Organisationsform auszuprobieren.

Mark und ich haben uns mit Malte darüber unterhalten,

  • wie man in einem Konzernfeld hierarchiefrei agieren kann
  • ob es ihnen als SpinOff gelingt, sich vom Konzern zu emanzipieren
  • ob die Kultur einer Organisation mitwandern kann, wenn Mitarbeiter in eine andere Struktur wechseln
  • wie wichtig das Talent eines Schutzraumstifters für eine flexible Arbeitsweise ist.
Jun 28, 2018

In der 6. Episode der "Gesichter der Neuen Wirtschaft" spricht Lena mit Oliver Gorus. Oliver ist Unternehmer und Berater für Persönlichkeiten und spricht mit ihr nicht nur über seinen Weg zur eigenen Agentur, sondern auch ganz konkret über die Positionierungsmöglichkeiten als Persönlichkeit.

Sie sprechen unter anderem über:

  • seinen Weg zur eigenen Agentur und die Arbeitsweise
  • Warum das Warum entscheidet
  • Worauf ich bei meiner Positionierung achten sollte

Zudem hat Oliver Lena auch den einen oder anderen konkreten Tipp für die eigene Positionierung verraten - viel Spaß beim Hören!

Jun 21, 2018

Im letzten Artikel Wer denkt über Dein Vermögen nach? hat Torben Müller die ganzheitliche Betrachtung des eigenen Vermögens als einen wichtigen Baustein für gute Finanzentscheidungen angepriesen.

Aber Vermögen, das ist ein schwammiger Begriff, zu dem jeder sofort etwas sagen kann, aber sicher auch jeder etwas anderes sagen würde. Vermögen im Sinne von Fähigkeitist ein Begriff aus der aristotelischen Philosophie. Rechtlich bedeutet Vermögen geldwerte Rechte im Besitz eines Rechtssubjekts. Aber Vermögen, das ist ein schwammiger Begriff, zu dem jeder sofort etwas sagen kann, aber sicher auch jeder etwas anderes sagen würde...

Jun 14, 2018

Ob aus eigener Erfahrung oder aus hitzigen Diskussionen in der Teeküche, mit Sicherheit kennst auch Du einen: so einen richtig fürchterlichen Chef.

Das Spiel mit der Macht

Natürlich kannst Du Deinem Chef nicht immer unverblümt die Meinung geigen. Schließlich tut es weder Dir noch ihm gut, wenn Du ihn bloßstellst. Aber die entscheidende Beobachtung ist doch: Gegenüber Deinen gleichgestellten Kollegen würdest Du ein Fehlverhalten sehr flott monieren, nur gegenüber dem Chef zögert man eher. Denn hier kommt etwas ins Spiel, das Du sowohl in der Politik, als auch in Unternehmen und nahezu jeder Organisation feststellen kannst: Die Kommunikation ändert sich, sobald formale Macht im Spiel ist.

 

May 31, 2018

In einer Sache sind sich alle einig: in vielen Unternehmen wird zu wenig gelobt! Oder?

Wenn die Ergebnisse der letzten Mitarbeiterbefragung mal wieder schlechter als erwartet ausgefallen sind, hören wir als Antwort auf die fehlende Zufriedenheit im Unternehmen immer wieder Appelle wie: “Führungskräfte sollten unbedingt mehr loben!” Oft sogar in Verbindung mit Aussagen wie: „Insbesondere in deutschen Unternehmen wird viel zu wenig gelobt.” “Nicht gemeckert ist Lob genug.”

Auch die Gallup Studie liefert passende Antworten wie “Führungskräfte sollen mehr loben, um Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu motivieren und die Bindung an das Unternehmen zu erhöhen.” Und neulich traf eine Mitarbeiterin an der Kaffeemaschine sogar die Aussage: “Es ist doch eine Unart, dass Führungskräfte nicht mal Lob über die Lippen kriegen, es wohl aber schaffen, häufig zu kritisieren, wenn etwas mal nicht ganz so rund läuft.”

Für uns hat Lob auch positive Effekte: wir fühlen uns geschmeichelt, manchmal erröten wir sogar leicht – so als wäre es fast schon unangenehm. Wir freuen uns über die Zuwendung in Form einer positiven Rückmeldung. Wir bekommen positive Anerkennung. Manchmal tröstet es ein wenig hinweg über die Anstrengungen der letzten Wochen oder des letzten Projektes. Lob ist wie das kühle Glas Weißwein, das man sich am Freitag nach einer harten Arbeitswoche auf dem Balkon gönnt. Zum Genuss, weil man die sommerliche Atmosphäre bisher nur aus dem Bürofenster beobachtet hat.

Und trotzdem nehmen wir bei Lob oft einen schalen Beigeschmack wahr. Anerkennung, die mögen wir. Aber Lob?

Wir können uns mit Dir über die Richtigkeit der oben zitierten Aussagen sicher streiten – und einer Meinung müssen wir auch gar nicht sein. Was wir jedoch auch beobachten ist eine dunkle Seite des Lobs – ähnlich wie bei dem erwähnten Glas Weißwein auf dem Balkon: wenn da nicht der nächste Morgen wäre….

Einige dieser Risiken, Nebenwirkungen und vielleicht sogar Gefahren möchten wir mit Dir teilen.

May 24, 2018

Eine neue Episode unseres Formats "Gesichter der Neuen Wirtschaft"

In dieser 5. Episode der "Gesichter der Neuen Wirtschaft" begrüße ich Stefan Kaduk und Dirk Osmetz von der Organisation Musterbrecher®, die vor allem durch den berühmten Film "Musterbrecher - Die Kunst, das Spiel zu drehen" vielen ein Begriff sind.

 

Die beiden waren Forenpaten, Session- und Impulsgeber auf unserem letzten Wevent in Zürich zu dem Thema "Mit Agilität und Musterbruch zu wirksameren Organisationen" und wurden in einer Pause von mir direkt für diesen Austausch verhaftet.
Dich erwartet eine knackige, gute halbe Stunde Gespräch mit zwei echten Experten auf ihrem Gebiet der Musteranalyse und der Veränderung in Organisationen.

Wir sprechen unter anderem über:

  • Die Bedeutung des Begriffs "Musterbruch" und die Gefahr eines Selbstzwecks
  • Wie ich in einer Angestellten- oder Führungsrolle mit Veränderung beginnen kann
  • Ist der Musterbruch ein Phänomen der Neuzeit?
  • Wieso tut IHR beiden denn das was ihr tut?

Und hatten dabei auch noch eine Menge Spaß - und Du beim Hören hoffentlich auch!

May 17, 2018

In dieser 15. Episode des Gründerplauschs mit meinem Mitgründer Lars und mir, Mark Poppenborg, begrüßen wir ausnahmsweise mal einen Gast, nämlich Christina Schildmann.

Christina ist die Leiterin des wissenschaftlichen Sekretariats der Kommission „Arbeit der Zukunft“ der Hans-Böckler-Stiftung und war bereits im Januar zu Gast bei unserem 35. Wevent in Dortmund zu dem Thema:
"New Work - und wer macht die echte Maloche?"

Unsere Diskussionen damals haben gezeigt, wie viel Gesprächsbedarf in einem Austausch zu den Gewerkschaften besteht.
In dieser Folge haben wir gleich mehrere Themen anschneiden können.
Wir sprechen unter anderem über:

  • Was bedeutet betriebliche Mitbestimmung heute?
  • Wie ist die künftige Rolle der Gewerkschaften?
  • Die Generation Y
  • Die Digitalisierung und die mögliche Gefahr durch "Roboterarmeen"

Viel Spaß beim Hören!

May 9, 2018

Neulich besuchte Isabel Brandau das intrinsify Wevent in der Region „Hochdeutsch“ mit der Überschrift: „Moral in unserer Wirtschaft“.

Ihre Session lautete entsprechend: „Ein unmoralischen Angebot - Honorare in Kooperationen unter selbständigen Beratern, Trainern und Coaches“ – im Folgenden der Einfachheit halber nur noch Berater genannt, auch wenn die Unterschiede durchaus bekannt sind. Ihr Anliegen war es, meine Gedanken zu Kooperationen unter Beratern mit den anwesenden Beratern zu diskutieren und ihre Meinungen zu hören. Wie erhofft, waren die Meinungen recht vielfältig. Bevor sie darauf genauer eingeht, erläutert sie, wieso sie dieses Thema schon lange umtreibt.

 

May 7, 2018

Eine neue Folge in unserem Podcastformat Gesichter der Neuen Wirtschaft“.

In unserem Gespräch mit Catharina Bruns, Entrepreneurin, Buchautorin und Fürsprecherin für eine selbstständige Arbeitsweise, haben Lena und Mark vor allem die Überschneidungen in unseren Szenen interessiert.

Sie haben sich außerdem über eine mögliche Einordnung der Buzzwords wie New Work und Agilität, über Catharinas Unterscheidung zwischen den Begriffen Job und Arbeit sowie ihre Einstellung zu Selbstständigkeit und Entrepreneurship unterhalten.

Dich erwartet eine sehr kurzweilige, interessante Unterhaltung mit einer echten Größe in der Neuen Wirtschaft.

Und jetzt viel Spaß beim Hören!

 

May 3, 2018

Führung und Digitalisierung im Konzern - Conny Dethloff im Interview 

Die Digitalisierung und Automatisierung haben unsere Welt in den Konzernen verändert. Für die einen unter uns Konzernern sind diese Veränderungen bereits aus dem Konzern-Alltag nicht mehr wegzudenken, andere suchen nach Orientierung und Antworten auf Fragen. Einer der bei sich im Konzern diesen Fragen auf den Grund geht, ist Conny Dethloff.

Conny ist bei der Otto GmbH & Co. KG verantwortlich für Business Intelligence, Produkt- und Datenmanagement und Agile Consulting. In dieser Funktion hat er in den letzten 4 Jahren maßgeblich die digitale Transformation gestaltet.

Katharina Staudinger hat Conny aus diesem Grunde nicht nur für unser Konzernevent als Impulsgeber gewinnen können, sondern ihn auch gleich in einem Interview zu seinem Arbeitsalltag und seiner Art, sein Team zu führen, befragt.

Sie sprechen unter anderem über Connys Führungsverständnis und seine Erlebnisse bei Otto. Eine der zentralen Fragen dabei: Wie sieht Führung im digitalen Zeitalter im Otto-Konzern ganz konkret aus?

Apr 28, 2018

Mit dem Podcastformat "Unternehmertum im Gespräch" möchten wir Themen rund um Entrepreneurship, Unternehmerntum und Gründung beleuchten. Heute erscheint die dritte Folge, bei der Du Isabel Brandau über die Schulter schauen kannst, während sie zusammen mit 70 anderen Absolventen den Jahreskurs der Stiftung Entrepreneurship in Berlin belegt - und dabei selbst ihrem Wunsch nach mehr Unternehmertum nachgeht.


In dieser Folge hat sie Peter Gröndahl interviewt.
Der Unternehmer aus Frankfurt kann nicht nur Topmanagement-Positionen wie zum Beispiel bei Unilever oder Beiersdorf zu seinen Berufserfahrungen zählen, sondern hat auch schon mehrfach in seinem Leben gegründet.
Nach einer fast schon klassischen Kaminkarriere hat der studierte Betriebswirtschaftler nun beschlossen, den Kunstmarkt zu revolutionieren.

Apr 26, 2018

Der zweite Blogartikel von Torben Müller zum Thema Finanzen:
Gehörst Du auch zu denen, die manchmal morgens schon auf dem Smartphone einen Blick in die Banking-App werfen? Vielleicht wurden ja die Rundfunkgebühren abgebucht oder Netflix und das Fitnessstudio haben den Beitrag eingezogen.

Zumindest in unser Portmonee schauen wir fast täglich. Mal sind 150 Euro drin, mal nur 25. Manchmal ist auch Ebbe und man steht an der Supermarktkasse. Dann bin ich immer froh mit einem Stück Plastik bezahlen zu können.

Kurzfristig und operativ ist Geld transparent und wir haben einen guten Überblick darüber, ob wir noch bis zum Monatsende hinkommen, etwas über haben werden oder Geld vom Sparkonto abheben müssen. Aber wie sieht es sonst aus mit unseren Finanzen? Wie ist das Vermögen strukturiert? Welche Verbindlichkeiten stehen dem gegenüber? Wo soll die Reise hingehen, wenn wir mal über den Monatswechsel hinausschauen?

Apr 19, 2018

Müssen wir die Förderung von Forschungsvorhaben neu denken? Martin Lennartz über die Förderung von Innovation und Forschung:

Ihr kennt den Reflex? Klappt Euer Vorhaben nicht so wie gewünscht funkt es blitzschnell aus dem gedanklichen Vordergrund: „Ach wenn ich doch nur wüsste …!“
Probleme haben ihre Wurzeln in einem Mangel an Wissen, so der Autopilot unseres Bewusstseins.

Dabei ist Wissen im Allgemeinen reichlich vorhanden. Wissenschaft produziert Wissen am laufenden Band. Es wird gesagt, das Wissen der Welt verdopple sich mit zunehmendem Tempo, inzwischen innerhalb weniger Jahre...

Apr 5, 2018

In Zeiten von Bots und asynchronen Videointerviews stellt sich die Frage, worauf es beim Recruiting wirklich ankommt. Denn was viele Recruiter bei all der Begeisterung über Digitalisierung und die Hoffnung auf Verbesserung ihrer Kennzahlen übersehen: Am Ende kommt es darauf an ob ein Team Höchstleistung erbringen kann, nicht ob ein Einzelner über errechnete Fähigkeiten verfügt.

 

Mar 29, 2018

So zuverlässig wie jedes Jahr Weihnachten vor der Tür steht, starten zum Jahresanfang wieder die Prozesse rund um die Zielerreichungen und Zielvereinbarungen. Die alljährlichen Mitarbeitergespräche stehen an und wie jedes Jahr beginnt das Schauspiel, in dem die Akteure ihre festgelegten Rollen einnehmen:

  • Personalabteilungen, die tracken ob die Gespräche angestoßen sind,
  • Pflichtbewusste Führungskräfte, die diese Gespräche führen, obwohl sie einfach keine Zeit finden, weil der nächste Kundentermin „droht” oder das Projekt auf rot steht und
  • Mitarbeiter, die sich auf diese Gespräche intensiv vorbereiten und ihre Argumentationsstrategien zusammenbauen, um im Zweifelsfall gut gewappnet zu sein für die Diskussion, ob ihre Ziele nun zu 90 oder 100% erfüllt sind - denn von dieser Einschätzung hängt immerhin der Bonus für das letzte Jahr ab.

Vermutlich kennst auch Du solche Situationen, in denen Du zum Beispiel als Vertriebler mit Deiner Führungskraft über die Erreichung Deines Umsatz-Ziels sprechen musst, obwohl Ihr beide wisst, dass sich daran nur bedingt der tatsächliche Erfolg Deiner Arbeit ablesen lässt...

Mar 22, 2018

Mark Poppenborg kriegt häufig zu hören, dass man für Selbstorganisation einen ganz bestimmten Mitarbeitertyp braucht.

Es wolle nämlich nicht jeder Verantwortung übernehmen, heißt es. Manche Menschen bräuchten jemanden, der ihnen sagt, wo es langt geht.

Er behaupt: Die Arbeit in einem – nennen wir es mal – post-tayloristischen Unternehmen ist erfrischend leicht im Vergleich zu den Herausforderungen, die im Traditionsunternehmen zu bewältigen sind.

Mar 14, 2018

Mit dem Podcastformat "Unternehmertum im Gespräch" möchten wir Themen rund um Entrepreneurship, Unternehmerntum und Gründung beleuchten. Heute erscheint die zweite Folge, bei der Du wieder unserem Teammitglied Isabel Brandau über die Schulter schauen kannst, während sie zusammen mit 70 anderen Absolventen den Jahreskurs der Stiftung Entrepreneurship in Berlin belegt und dabei selbst ihrem Wunsch nach mehr Unternehmertum nachgeht. Isabel ist selbst Mitglied im intrinsify.me Netzwerk, Ansprechpartnerin für das Local Berlin-Brandenburg und als Prozessberaterin und Coach aktiv.

In dieser Folge hat Isabel Marie Finkl interviewt - die Berliner Designerin brennt mit einer beeindruckenden Energie für das Thema Schlaf.
Auf dem Weg zu ihrer Vision eines Schlaf-Museums initiiert Marie außerdem weitere spannende Projekte, von denen sie uns hier berichtet.
Wenn Du Schlafprobleme hast, Dich Selbstverwirklichung qua Unternehmertum interessiert oder Du Dich einfach von einer äußerst energiegeladenen und sympathischen Stimme inspirieren lassen magst, dann ist diese Episode wie für Dich gemacht.

Viel Spaß beim Hören!

Mar 8, 2018

Eine neue Folge in unserem Podcastformat "Gesichter der Neuen Wirtschaft".

 

Wir sind wieder zu dritt, doch dieses Mal kam Marks Kollegin, Lena Stiewe, nur wenig dazwischen: Im Gespräch mit Stefan Kermas, Trainer der deutschen Hockey Nationalmannschaft, haben Mark Poppenborg die Parallelen des Leistungssports zu aktuellen Debatten in der Wirtschaft und der Unternehmensorganisation besonders interessiert.

Die Drei haben sich außerdem über Höchstleistungsteams, informelle Führung, die Rolle des Trainers, Recruiting und Vieles mehr ausgetauscht. Wir können sehr viel voneinander lernen, wenn wir genauer hinschauen.

Mar 1, 2018

In unserer Gesellschaft sind die privaten Finanzen ein Tabuthema. Das eigene Geld, Kredite, Geldanlagen oder sonstige Vermögenswerte, da spricht man nicht gerne drüber. Das gilt für den beruflichen Kontext, in dem über Projektbudgets, Preise oder Sachkosten diskutiert wird, aber in den meisten Fällen nicht über die Gehälter. Und das gilt ebenso für Familienfeiern oder in geselliger Runde mit Freunden.

 

Auch auf den meisten Bildungswegen stolpert man nicht über Themen wie Umgang mit Geld, private Finanzplanung und Vermögensbildung, wenn man nicht gerade einschlägig studiert. Die meisten von uns kommen ohne große finanzielle Bildung an Punkte im Leben, an denen es um die Finanzierung einer Immobilie, die Absicherung der Existenzrisiken der Familie oder die Strategie für die Altersvorsorge bzw. Vermögensbildung geht...

In unserer Gesellschaft sind die privaten Finanzen ein Tabuthema. Oft geben wir die Verantwortung für unser Geld ab. Zeit für finanzielle Selbstständigkeit. Unser neues Format über private Finanzen.

Feb 27, 2018

Eine neue Methode verbreitet sich aktuell schneller als Schimmel in deutschen Organisationen: »Working Out Loud« oder auch kurz »WOL« nennt sich der Spaß und wird mit ähnlicher Begeisterung aufgenommen wie zu seiner Zeit beispielsweise das Design Thinking. Kein Wunder, schließlich sind Größen wie Bosch und Siemens ganz vorne mit dabei beim WOL-Hype. Die Vorstände loben die Methode inzwischen lautstark.

Nun will Lars Vollmer sich auch gar nicht über die Details dieser Praktik auslassen. WOL hat eindeutig einen Nutzen – aber möglicherweise einen anderen, als Du denkst.

Feb 22, 2018

Anfang Oktober 2017 fand der erste intrinsify Kaminworkshop mit Oliver Gorus in Stuttgart statt, der sich mit der Frage befasste: „Wie positioniere ich mich heutzutage als Solopreneur richtig, wie werde ich als Persönlichkeit erfolgreich?“

Wieso unser intrinsify Mitglied Isabel Brandau als Beraterin daran teilgenommen hat und was sie daraus gelernt hat, teilt sie in diesem Artikel.
Sie sagt von sich selbst, sie leide unter einem besonders schweren Fall von „digitaler Introvertiertheit“. Ihre Kunden finden sie nicht – wie auch? Sie sei digital bislang kaum präsent – ein bisschen Twitter, ein bisschen Facebook, ein bisschen Xing, mehr als passiver Konsument, anstatt regelmäßiger Sender von inspirierenden Inhalten, die viele Likes ernten. Also muss sie ihre Kunden finden, was irgendwie klappt, doch auch sehr mühsam ist, viel Zeit bindet und nicht zeitgemäß erscheint.

Eines ist aus dem Workshop besonders hängen geblieben: Es geht darum, bei Menschen Resonanz zu erzeugen und nicht darum, eine Dienstleistung zu verkaufen.
Sie spricht über Wege, sich zu vermarkten und darüber, andere groß zu machen und nicht sich selbst. 

Ihre Botschaft: Raus aus dem Berater-Silo – unterstützen statt abschotten!

 Also liebe Berater und die, die es werden wollen, lasst uns in den Austausch gehen. Was sind Eure Erfahrungen?

Feb 1, 2018

Wenn Du einen Persönlichkeitstest machst, kannst Du dabei viel über Dich selbst lernen. Doch Persönlichkeitstests und Persönlichkeitsmodelle gibt es viele. Sie alle versprechen große Erkenntnisgewinne, egal ob Du sie selbst einsetzt oder mit einem Coach. Doch leisten die Persönlichkeitstests wirklich das, was sie versprechen? Wo helfen und wo schaden sie womöglich auch? Welche gibt es überhaupt und was für Vor- und Nachteile haben sie? Wir haben für Dich recherchiert.

Diese Episode enthält die Tonspur eines Videos, das im Zusammenhang mit unserem großen Persönlichkeitstest-Vergleich entstanden ist. Den Vergleich erreichst Du hier: https://intrinsify.me/persoenlichkeitstest-vergleich/

Jan 25, 2018

In diesem neuen Podcastformat "Unternehmertum im Gespräch" möchten wir Themen rund um Entrepreneurship, Unternehmerntum und Gründung beleuchten.

Du kannst dabei unserem Teammitglied Isabel Brandau über die Schulter schauen, während sie zusammen mit 70 anderen Absolventen den Jahreskurs der Stiftung Entrepreneurship in Berlin belegt und dabei selbst ihrem Wunsch nach mehr Unternehmertum nachgeht.
Dabei interviewt sie vom jungen Gründer bis zum erfahrenen Serien-Unternehmer viele interessante Menschen und hat unter anderen Koryphäen wie Günther Faltin am Mikrofon.

In dieser ersten Episode spricht sie mit Johanna Richter und Simon Jochen von der Projektwerkstatt für kreative Ökonomie, die den Jahreskurs mit ihrem Know-how begleiten und sich insbesondere mit ausgefalleneren Gründungsideen beschäftigen.

Isabel ist selbst Mitglied im intrinsify.me Netzwerk, Ansprechpartnerin für das Local Berlin-Brandenburg und als Prozessberaterin und Coach aktiv.

Viel Spaß beim Hören!

1 « Previous 2 3 4 5 6 7 8 Next » 8